COACHING & MEDIATION

„Sei Du selbst die Veränderung, die du dir wünscht für diese Welt.“
(Mahatma Gandhi)

KRISE ALS CHANCE

Die zwei Perspektiven einer Krise – sind wie die zwei Seiten einer Medaille:

Im Griechischen bedeutet das Wort „krisis“ den Höhe- oder Wendepunkt einer bedrohlichen Lage – sprich: die Wende zum Positiven hin.

Im Chinesischen bedeutet das Schriftzeichen für Krise, sowohl Gefahr, als auch Chance.

Veränderungen können im ersten Moment ungemütlich bis schmerzlich sein. Doch jede Veränderung ist eine Gelegenheit, die etwas positives Neues mit sich bringt. Vertraue.

Öffne der Veränderung deine Arme, aber verliere dabei deine Werte nicht aus den Augen.

Dalai Lama

Elisabeth Hulm

ÜBER MICH

In den mehr als 40 Jahren durfte ich einiges an Erfahrung mitnehmen, verbunden mit sehr viel Veränderung und Perspektivenwechsel, ob privater oder beruflicher Natur, ob im In- oder Ausland. Veränderung bedeutet Wachstum und Entwicklung, in jeder Hinsicht und auf jeder Ebene. Wenn wir es schaffen, unsere Vorbehalte vor Veränderung hinter uns zu lassen, so werden wir durch Herausforderungen unaufhaltsam wachsen. Davon bin ich überzeugt.

Ein fortwährender Durst nach Wissen und Entwicklung, sowie eine äußerst hohe Empathie für Ausgesprochenes und Unausgesprochenes, gepaart mit Umsetzungsstärke, bereicherte mich mit einem „unbezahlbarem“ und nicht reproduzierbarem Erfahrungsschatz. Diese Erfahrungen haben mich in besonderer Weise als Mensch geprägt und waren der Motor für eine Lösung und Klärung.

Perspektivenwechsel - Erfahrung. Empathie. Ergebnis.

Ihre Ressourcen und Kräfte zu aktivieren, um mit Ihnen gemeinsam die „Stolpersteine“ auf Ihrem Weg zu beruflichem Erfolg oder einem glücklichen Leben zu beseitigen, ist meine Motivation. Dabei agiere ich immer systemisch, lösungs- und prozessorientiert, geprägt durch eine ganzheitliche Perspektive.

Ich begleite Sie dabei in ihre Kraft und Klarheit zu kommen, um Ihre neu gesetzten Ziele zu erreichen und innere, wie auch äußere Konflikte zu lösen.

Zu meinem Hintergrund:

Neben meiner Erfahrungen u.a. im Bereich Unternehmensberatung, Restrukturierung und Personalentwicklung, stetige Fortbildung in psychologischen, wie auch kommunikationsrelevanten Bereichen:

Coaching, Mentaltraining, NLP, Auflösung und Arbeit mit Glaubenssätzen, Hypnosetherapie, EMDR, Traumaauflösung, Nonverbale Kommunikation (Stimme, Sprache, Mimik, Gestik, Körpersprache), Gewaltfreie Kommunikation, Mediatorin.

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.“

Antoine de Saint-Exupery

LEISTUNGEN

Für Unternehmen
Coaching
Wirtschaftsmediation

Vermittlung zwischen

Coaching für Privatpersonen
Mediation für Privatpersonen
FÜR PRIVATPERSONEN

COACHING

Mein Selbstverständnis als Coach

Viele meiner Klienten kommen zu mir aufgrund schmerzlicher Konflikte, Unsicherheiten bezüglich ihrer beruflichen oder privaten Ziele und Wünsche, sowie fehlender Zuversicht, die notwendigen Ressourcen für eine echte Veränderung zu besitzen oder aktivieren zu können.

Als Coach begleite ich Sie, Ihre „Stolpersteine“ aus dem Weg zu räumen, seien sie nun beruflicher oder privater Natur.

Sie, als Klient, sind der Experte für Ihr Anliegen und Ihre Lösungen. Ich, als Ihr Coach, bin Experte, um Wege zur Lösungsfindung aufzuzeigen. Ich unterstützte Sie dabei, Ihre bestmöglichen individuellen Lösungen zu erkennen.

Elisabeth Hulm

MEDIATION

Elisabeth Hulm

Was ist Mediation?

Mediation (Vermittlung) ist ein strukturiertes, freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes, bei dem unabhängige „allparteiliche“ Dritte die Konfliktparteien in ihrem Lösungsprozess begleiten. Die Konfliktparteien (Medianten) versuchen dabei, zu einer gemeinsamen Vereinbarung zu gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht.

Der allparteiliche Dritte (ein Mediator oder ein Mediatoren-Team in Co-Mediation) trifft keine eigenen Entscheidungen bezüglich des Konflikts, sondern ist lediglich für das Verfahren verantwortlich. Ob und in welcher Form ein Mediator selbst überhaupt inhaltliche Lösungsvorschläge macht, ist je nach Ausrichtung der Mediation unterschiedlich.

„Mediation ist ein außergerichtliches Verfahren der Streitbeilegung“ (Montada/Karls, 2007, 1)

Vorteile der Mediation

Mediationsfelder

UNTERNEHMEN

zwischen

PRIVATPERSONEN

bei

BERATUNG

KEYNOTE SPEAKING

Elisabeth Hulm Keynote Speaking

Die Kraft der Veränderung

Krisen erfolgreich bewältigen

Elisabeth Hulm Keynote Speaking

Führung 5.0

Digitale Transformation braucht Wertschätzung und Empathie in Führung und Unternehmenskultur

Elisabeth Hulm Keynote Speaking

Wertschätzung

Innovation und Kreativität entsteht nur in einer wertschätzenden Umgebung

Elisabeth Hulm Keynote Speaking

Nutze die volle Führungs-Power

Die Stärken weiblicher und männlicher Führungskräfte stärken

TRAINING

elisabeth-hulm-training-1

Vision und Werte

Eine werteorientierte Unternehmenskultur mit Hilfe ihrer Unternehmensvision und ihren Werten aufzubauen ist der ist die Zentralleitung ihres Erfolgssystems. Wir finden es gemeinsam heraus, was sie antreibt, wohin sie wollen und auf welchem Wege.

elisabeth-hulm-training-4

Kommunikation in der Führung und in Teams – insbesondere bei Konflikten

Erfolgreich kommunizieren insbesondere dann, wenn es schwierig wird. Auch und gerade mit Hilfe von Konflikten die Unternehmensziele erreichen. Eine klare und gewaltfreie, wertschätzende Kommunikation steht auch als Lösung für eine starke Mitarbeiterbindung und Teambuilding. Fördern sie so, Zusammenarbeit und Zusammenhalt in ihrem Unternehmen.

elisabeth-hulm-training-3

Achtsamkeits - und Resilienz Training

Stress- und Burnout-Prävention haben ursprünglich den großen Bedarf an Achtsamkeit und Resilienz in Unternehmen geweckt. Inzwischen ist es viel mehr als nur Re-agieren auf einen misslichen Zustand. Denn viele Unternehmen haben die positive Wirkung nicht nur auf die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter für sich entdeckt, sondern auch viele weitere Faktoren für eine starke und erfolgreiche Unternehmensführung.

elisabeth-hulm-training-2

Innovation und Kreativität

Mit Entspannung, Freude und ganz viel Improvisation zu mehr Kreativität und Innovation in ihrem Unternehmen. Entdecken sie völlig ungeahnte Potentiale. Lassen sie sich überraschen.

MEIN SELBSTVERSTÄNDNIS ALS MEDIATORIN

Ethisches Selbstverständnis
Die nachfolgenden ethischen Grundsätze sind für uns in der Mediation und der Ausbildung in Mediation verbindlich. Sie entsprechen dem Ethischen Selbstverständnis des Bundesverband Mediation e.V..

Menschenbild
In jedem Menschen ist das Potenzial zum Umgang mit und zur Lösung eigener Konflikte vorhanden. Wir vertrauen in unsere und die Kompetenz der Parteien zur kreativen Gestaltung und Verständigung im Konflikt. Wir anerkennen die Autonomie jedes Beteiligten, respektieren die Einzigartigkeit eines jeden und gleichzeitig die Vielfalt der Unterschiede, in denen wir ein besonderes Potenzial sehen.

Verantwortung
Wir respektieren und fördern als Mediator / Mediatorin die Selbstverantwortlichkeit aller Beteiligten. Wir sind uns unserer Verantwortung für den geschützten Rahmen bewusst, der den Konfliktparteien das Sicheinlassen auf den Prozess der Lösungssuche ermöglicht und ermutigen sie, die Verantwortung für den von ihnen eingebrachten Inhalt und die erarbeiteten Vereinbarungen zu übernehmen.

Geschützter Rahmen
Wir schaffen und wahren den geschützten Rahmen, der den Konfliktparteien ermöglicht, sich auf den Prozess der Lösungssuche einzulassen und Gewalt ausschließt.

Allparteilichkeit und Fairness
Wir nehmen die Bedürfnisse und Interessen aller Konfliktparteien mit gleichem Respekt wahr. Wir achten auf Machtunterschiede und geben jeder Partei die Zeit und die Aufforderung, ihre Sache vollständig darzustellen. Wir stellen sicher, dass jede Konfliktpartei sich ihrer eigenen Bedürfnisse und Wünsche klar werden kann.

Offenheit
Als MediatorInnen sind wir ruhig und aufmerksam, und ermutigen die Streitparteien zu offener und direkter Aussprache, zu gegenseitiger Toleranz und Wertschätzung.

Einfühlung und Ermutigung der Konfliktparteien
Wir fühlen uns in die Konfliktparteien ein und achten das gesamte Spektrum der Gefühle aller Beteiligten. Wir fördern die gegenseitige Einfühlung der Konfliktparteien und ermutigen sie, ihren Konflikt gemeinsam auszutragen.

Vertraulichkeit und Vertrauen
Alles, was wir in der Mediation erfahren, behandeln wir respektvoll und vertraulich. Wir vereinbaren mit den Konfliktparteien, dass sie uns im Falle eines Gerichtsprozesses nicht als Zeugen für Tatsachen benennen werden, die uns im Verlauf des Mediationsverfahrens bekannt geworden sind. Durch unsere Integrität und Aufrichtigkeit stärken wir das Vertrauen der Konfliktparteien in das Verfahren der Mediation und die Erreichbarkeit einer Lösung für ihren Konflikt.

Freiwilligkeit
Wir gewährleisten die freiwillige Teilnahme aller Konfliktparteien an der Mediation, indem wir sie vollständig über das Verfahren der Mediation informieren und sie auf dessen Möglichkeiten und Grenzen hinweisen. Mit welchem Ergebnis und zu welchem Zeitpunkt sie den Mediationsprozess beenden wollen, bleibt ausschließlich den Konfliktparteien überlassen.

Eigenes Verhalten im Konflikt
Wir sind bereit Kritik entgegenzunehmen und im eigenen Konflikt diesen in einer Mediation zu bearbeiten.

Professionalität
Wir verpflichten uns, durch sorgfältige Vorbereitung die Interessen der Konfliktparteien bestmöglich zu wahren. Wenn wir erkennen, dass eine parteiliche Beratung für die Konfliktparteien nötig wäre, weisen wir sie darauf hin und ermutigen sie, diese für sich in Anspruch zu nehmen. Erkennen wir, dass unsere Allparteilichkeit nicht mehr gewährleistet ist, verpflichten wir uns, diese unter Zuhilfenahme von professioneller Unterstützung wiederzugewinnen bzw. die Mediation an eine Kollegin / einen Kollegen weiterzuleiten.

Wir verpflichten uns zu regelmäßiger Selbstreflexion durch Supervision, Coaching oder kollegiale Beratung und bilden uns regelmäßig fort, um die Qualität unserer Arbeit zu sichern.