WASSER - Quelle unseres Lebens

Wasser ist der am häufigsten vorkommende und genutzte Rohstoff unserer Erde. Es macht zwei Drittel des Planeten aus. Auch der menschliche Körper besteht zu etwa 70 % aus Wasser, unser Gehirn sogar zu 90 %.

Mit zunehmendem Lebensalter sinkt der Wassergehalt. Man geht davon aus, dass ein Erwachsener mittleren Alters zu etwa 70 % aus Wasser besteht, was für einen 60 kg schweren Menschen eine Menge von 45 kg bzw. 45 l ausmacht. Zwischen den Zellen, dem Gewebe und den Blut- und Lymphgefäßen findet ein reger Austausch statt. Pro Tag werden ca. 80.000 l ausgetauscht! Da Wasser das größte Lösungsmittel ist und viele Stoffe (Mineralien, Proteine, etc) an Wasser gebunden transportiert werden, macht es also Sinn viel Wasser zu trinken, um diese immense Flüssigkeit immer wieder auszutauschen und zu erneuern. Dadurch wird der Körper unterstützt, lebenswichtige Stoffe hinein und Abfallprodukte nach außen befördern zu können.

Wasser ist lebensnotwendig für den menschlichen Körper. Ohne Wasser überleben wir nur drei bis sieben Tage, ohne feste Nahrung hingegen können wir mehrere Wochen aushalten. Trotzdem machen sich die wenigsten Menschen Gedanken über Wasser. Warum auch? Wasser ist in Deutschland immer verfügbar. Entscheidend ist aber nicht nur, dass wir unsere ein bis zwei Liter pro Tag trinken, sondern vor allem in welcher Qualität!

Medizinischer Hintergrund

Durch die momentane mineralstoffarme, schadstoffreiche Ernährung und den modernen Lebensstil fallen heutzutage sehr viele Abfallstoffe an.
Diese Stoffe können vom Körper häufig nicht entsorgt werden, weil die Entsorgungssysteme, wie beispielsweise Leber oder Nieren überlastet sind.
Der Körper lagert sie deshalb an verschiedenen Stellen im Körper ab, vorzugsweise zunächst einmal im Bindegewebe (lockeres Gewebe, was verschiedene Strukturen verbindet). Das führt dazu, dass nach und nach die Transportstrecken für lebenswichtige Nährstoffe und Sauerstoff durch Schlacken und Säuren verlegt sind, so dass weder Wasser noch die daran gebundenen Stoffe frei fließen können.
Es ergeben sich eine Unterversorgung der Zellen und ein zunehmender Stau beim Abtransport der Stoffe.

Was hat die Säure-Basen-Balance mit Wasser zu tun und warum ist sie für den Körper so wichtig?

Säure-Base-Werte werden mit dem pH-Wert gemessen. Der pH-Wert des Körpers im Blut muss in sehr engem Rahmen konstant gehalten werden. Die momentane Ernährung und der moderne Lebensstil führen bei den meisten Menschen zu einer starken Übersäuerung. Deshalb fallen mehr Säuren an, als im Blut verbleiben oder direkt wieder ausgeschieden werden können. Der Körper lagert sie im umliegenden Gewebe ab. Basische Stoffe (große Mengen an frischem Obst und Gemüse oder alternativ Basenpulver) sind notwendig, um die Säuren zu neutralisieren, damit sie vom Körper ausgeschieden werden können.

Was ist Kangen Wasser™?

Kangen Wasser™ ist köstliches Trinkwasser mit einem basischen pH-Wert. Man kann es vom Wasserhahn über ein Aufbereitungsgerät direkt in einen Wasserkrug laufen lassen. Das Wort Kangen kommt aus dem Japanischen und bedeutet „Rückkehr zum Ursprung“. Jahre intensiver Forschungsarbeit und Erprobung haben das Geheimnis der Rückführung des Wassers in seinen ursprünglichen Zustand zum sauberen, klaren, alkalischen, reduzierten Wasser gelöst. Dieses Wasser kann den Körper bei der Erreichung oder Beibehaltung eines Zustandes der Balance, der zu einer besseren Gesundheit und Vitalität führen kann, unterstützen.

Kangen Wasser™ ist ein geschützter Begriff von Enagic, einem japanischen Hersteller und Vertreiber von qualitativ hochwertigen Wasser-Ionisatoren.

Einfach ausgedrückt ist Kangen Wasser™ ionisiertes, alkalisches Wasser mit einem hohen Anteil an antioxidativ wirkenden freien Elektronen und bietet dadurch ein erhöhtes antioxidatives Potential (-ORP). Zusätzlich wird das Wasser durch diesen Prozess in kleine molekulare Cluster aufgebrochen und kann die Zellhydratation verbessern, hier spricht man von Mikro-Clustern.

Erfahre in diesem informativen Video mehr darüber, wie wichtig gutes Trinkwasser für unser ganzheitliches Wohlbefinden ist und welche Voraussetzungen Trinkwasser erfüllen muss, um unseren Körper bestmöglich im Erhalt und der Steigerung von Gesundheit und Vitalität zu unterstützen.

1965 erkannte das japanische Gesundheitsministerium ionisiertes Wasser als eine mögliche Form der medizinischen Behandlung an. Um diese Bezeichnung zu erhalten, muss ionisiertes Wasser ein hohes Redoxpotential (-ORP), einen alkalischen pH-Wert und die Fähigkeit, zelluläre Hydratation zu erhöhen, haben. Das japanische Gesundheitsministerium hat Enagic- Wasser-Ionisatoren als medizinische Behandlungsgeräte anerkannt. 2010 verwendeten mehr als 12 japanische Krankenhäuser, viele Apotheken und eine große Anzahl an Ärzten Kangen Wasser™ für die Behandlung von Patienten. Tatsächlich sind die Enagic Wasser-Ionisatoren die einzigen Ionisatoren, die in japanischen Krankenhäusern erlaubt sind.

Eine Gruppe von mehr als 600 japanischen Ärzten, die Mitglieder der Vereinigung zur Prävention von geriatrischen Erkrankungen sind, begann die Erforschung der Einsatzmöglichkeiten von ionisiertem Wasser für Patientenbehandlung. Am 1. Juli 2002 überreichte diese hoch angesehene Vereinigung Enagic eine Auszeichnung mit der Anerkennung für die Qualität, Unbedenklichkeit und Wirksamkeit der LeveLuk Reihe der Wasser-Ionisatoren für ihre Rolle als Beitrag zur Prävention von Zivilisationserkrankungen. Dies ist das einzige Wasser-Ionisatoren herstellende Unternehmen, das eine solche Auszeichnung erhielt.
Enagic führte Kangen Wasser™ und die „Philosophie der wahren Gesundheit“ des Unternehmens im Jahr 2003 in die USA ein und die Resonanz war beachtlich. Ärzte und Laien waren ebenso über die Auswirkungen von Kangen Wasser™ auf den Körper erstaunt. Von persönlichen Geschichten bis hinzu Labortests waren die Ergebnisse überwältigend.

Was Ärzte über Kangen Wasser™ sagen?

Dr. Susan Lark, Universitäts Dozentin, Autorin von „The Chemistry of Success“, sagt: „4-6 Gläser alkalisches Wasser pro Tag zu trinken wird die Übersäuerung Ihres Körpers neutralisieren und im Lauf der Zeit die Speicherfähigkeit im Körper wiederherstellen.“

Dr. Peggy Parker schreibt Folgendes: „Kangen Wasser ist ein ionisiertes, alkalisches Wasser mit einem erhöhten antioxidativen Potential (negativer ORP-Wert). Nach mehr als 3 Jahren persönlicher Erforschung und Erprobung dieses Wassers und seiner Auswirkungen auf die Menschen die es trinken, kann ich sagen, dass ich vollständig davon überzeugt bin.“

Haben Sie noch Fragen
rund um das Wasser?

Gerne berate und/oder behandle ich Sie zu den Themen Wasser, Entgiften und Entsäuern. Jetzt kostenfrei: Erstes Infogespräch zum Kennenlernen